Da meine beste Freundin unbedingt an der Nordsee wohnen muss und heiraten wollte, bin ich Ihrer Einladung gefolgt und übers Wochenende an die Nordsee gefahren. Nach über 6 Stunden fahrt kam ich in dem kleinen verschlafenen nordfriesischen Stadt Sande an, wo sich meine Unterkunft befand. Danach ging es gleich in den Nachbarort, wo meine Freundin wohnte, zum leckeren Abendbrot, wo ich auch Ihre anderen Freunde und Gäste der Hochzeit kennen lernte.

Da ich die See liebe und in meinem zweiten Leben am Meer leben werden, bin ich am Hochzeitstag früh vor Sonnenaufgang an die alte Mole gefahren um den Sonnenaufgang zu fotografieren und eine Priese Meerluft zu schnuppern. Im Hafen von Wilhelmshafen gibt es ein Marine Museum mit einem echten Kriegsschiff im Wasser. Das musste unbedingt mit auf die Linse.

Nachdem ich dann zurück war, war dann auch schon Hochzeit. Obwohl ich Gast war, war mein Hochzeitsgeschenk das fotografieren der Hochzeitsparty, wo wir viel Spaß mit den Gästen, dem Brautpaar und Hornissen hatten.

Als es dann wieder Heim ging, habe ich noch einen kurzen Abstecher nach Dangst gemacht, eine kleine Gemeinde im Jadebusen, wo es einen Kunststrand gibt. Dort gibt es diverse Exponate wie einen Königsstuhl oder einen Mannshohen männlichen Phallus zu bewundern. Nunja, Kunst habe ich noch nie verstanden.

Danach ging es im absoluten Tiefflug wieder nach Hause. Aber mein Besuch an der Nordsee wird nicht der letzte gewesen sein.

Zurück

Kontakt: